Unser Alltag im Kindergarten

In unserer alterserweiterten Kindergartengruppe werden 18 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren von zwei Montessori-PädagogInnen und einer bilingualen Pädagogin (deutsch-englisch) betreut und begleitet.

In einer nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik vorbereiteten Umgebung wählen die Kinder selbst, womit sie sich beschäftigen möchten. Neben Montessorimaterial bieten wir auch ergänzendes Material wie Konstruktionsspiele, Instrumente, Bastelmaterialien, Utensilien für Rollen- und Bewegungsspiele, sowie einen ganztägig und ganzwöchig offenen Bewegungsraum mit vielfältigen Pikler- und Hengstenberggeräten an.

Bei all unseren Angeboten gilt das Prinzip der freien Wahl. Die Kinder entscheiden selbst, ob sie an einer Aktivität teilnehmen oder sich lieber im freien Spiel beschäftigen möchten.

Tagesablauf

Ankommen

Zwischen 7.45 und 9.00 Uhr kommen die Kinder an. Die Kinder können alle Räume und Materialien verwenden und nutzen die Zeit um Neuigkeiten auszutauschen und sich zu orientieren, mit wem und mit welchem Material sie heute arbeiten möchten.
 

Vormittag

Ab dem ersten hungrigen Kind, spätestens ab 8.30 Uhr steht den Kindern eine biologische und vegetarische Jause zur Verfügung, die von den PädagogInnen täglich frisch zubereitet wird. Die Kinder können sich wann sie wollen bedienen. Viele Kinder nützen die Jause auch für ein gemütliches Gespräch mit Freunden. Das Angebot wechselt zwischen Brot mit Käse, Gemüse, Marmelade und Honig bis zu Müsli mit frischen Obst und Joghurt, bzw. auch Cornflakes, Nüssen und Trockenfrüchten. Auch auf Allergien oder besondere Bedürfnisse wird hier Rücksicht genommen.

Der Vormittag bis 11.30 bietet außerdem die Möglichkeit zur ungestörten Freiarbeit, wobei wir großen Wert darauf legen, den Kinder so viel Zeit zu geben, dass sie sich wirklich in eine Arbeit vertiefen können. In dieser Zeit gibt es auch verschiedene Angebote von den PädagogInnen, die von den Kindern genutzt werden können. Diese Angebote richten sich vor allem nach den momentanen Bedürfnissen der Kinder und auch am Jahreskreis und können sein: Backen, Basteln, Englisch, Filzen, Vorlesen, Materialarbeit nach Maria Montessori und vieles mehr.

Wir nützen auch jedes Wetter, um in unseren weitläufigen und abwechslungsreichen Garten zu gehen, wo sich jedes Kind eine vertiefte Beschäftigung findet.
 

Mittagskreis

Um 11.30 Uhr kommen wir zum Mittagskreis zusammen. Wir besprechen den vergangenen Vormittag und stellen Angebote für den nächsten Tag vor. Außerdem nutzen wir diese Zeit, um neue Themenschwerpunkte vorzustellen. Auch Singen, Kreis- und Fingerspiele sind ein fixer Bestandteil unserer Kreise.
 

Mittag

Gegen 12.00 Uhr essen wir zu Mittag. Das Mittagessen, das es täglich in vielen Varianten gibt, ist immer etwas Besonderes, da es von den Eltern im Wechsel zubereitet und von den BetreuerInnen gewärmt wird.
Bis um 13 Uhr alle Kinder abgeholt sind, ist noch Zeit zum Vorlesen, Zeichnen oder für Materialarbeit.

Waldtag

Eine Besonderheit ist unser Waldtag am Mittwoch. Da ziehen die Pädagoginnen gemeinsam mit den Kindern samt Leiterwagen - gefüllt mit besonderer Jause, Getränken und dicken Unterlagen - in den Wald und erforschen von einem Sammelplatz aus das Gelände, das einen tiefen, dunklen Wald, einen kleinen Bach, einen steilen Rutschhang und vieles mehr bietet. Dieser Waldtag überrascht immer wieder mit neuen sozialen Gefügen und lässt die Gruppe immer näher zusammenwachsen.